lıvıngcrayon

under construction

Frühlingsgefühle…

edge
Der Gedankenfänger — 002
Mit der Entscheidung kämpfend, ob trotz des Regens, der seit geraumer Zeit wieder eingesetzt hatte, noch länger im Café zu weilen wirklich sinnvoll sei, wurde mir glücklicher Weise diese Entscheidung kurzerhand abgenommen.

Ein junger Herr trat ein. Nassen Hauptes tropfte ihm das Wasser von der Nasenspitze, das Haar lag ihm klamm ins Gesicht, bedächtig seine Jacke öffnend, der Gefahr gewahr jemanden nassspritzen zu können, sollte er sich diese zu rasch vom Leibe reißen, sucht er gleichermaßen nach einem bequemen Platze.

Erhoffe mir so die Abwechslung, die ich sonst anderorts hätte suchen wollen.

Einen großen Milchcafé würde ich so bald als möglich mir statt der Rechnung bringen lassen, war aber immer noch unschlüssig ob ich ein weiteres Stück dieses famosen Schokoladenkuchens essen sollte. Hatte schon eines hinter mir und wusste wohl, dass es sicherlich nicht bloß bei einem weiterem Stück bleiben würde.

Den Ärger, der das Gemüt des Mitte Dreißigers kurzerhand erfasste, trug er nicht nach außen, seine Miene blieb freundlich wie gelassen. Sein Platz war besetzt, ein Rentnerpärchen genoss bei einem opulenten Frühstück den freien Blick nach draußen. Bin ein wenig überrascht über seine Stammplatzanfrage — habe ihn hier noch nie gesehen und bin nicht selten hier. Ein ähnlich guter Platz konnte ihn von der Entscheidung weiterzuziehen abbringen.

Während meiner Bestellung bekomme ich mit, wie er sich setzend zufrieden an den Rentnern vorbei, durch die wegen der noch frostigen Tage verschlossenen Glastüre, in den nahen Park blickt und langsam seine Gedanken zu sortieren beginnt.

Von der, der Jahreszeit angemessen verlockenden Frivolität, die mir der Frühling verspricht, derer ich mich heute auf die Suche begeben habe, ist auch in seinem Kopf, wie in denen der anderen Gäste, nicht viel zu finden. Dennoch versteht er es wohl mir sich ein Frauenzimmer vorzustellen, besser gesagt das, was 'sie' in ihm ausgelöst und hinterlassen zu haben scheint…
blog comments powered by Disqus